Bild einer Muschel

Psychoonkologie
 

Viele Betroffene und ihre Angehörigen erleben die Diagnose Krebs als Schock und fühlen sich argen Belastungen ausgesetzt. Unsere Psychoonkologie bietet Betroffenen während des stationären Aufenthaltes die Möglichkeit zu Gesprächen und macht Mut.

Gemeinsam Antworten finden

Eine Krebserkrankung ist für Betroffene und Angehörige ein schwerwiegender Einschnitt im Leben, verbunden mit Ängsten, Verunsicherung und der Sorge vor dem Fortschreiten der Krankheit, ganz unabhängig vom Alter und der aktuellen Lebenssituation.

So können sich Ängste entwickeln, die nicht selten in schweren Depressionen enden. Aber auch die mit der onkologischen Erkrankung nicht selten einher gehenden Kommunikationsstörungen in der Familie oder mit Freunden, machen zu schaffen. Denn Krebs ist leider immer noch oft ein Tabuthema. Als Patient:in fühlen sich isoliert oder gar stigmatisiert. Solche seelischen Dauerbelastungen haben nachweislich einen negativen Einfluss auf das Abwehrsystem.

Krebs betrifft neben dem Körper eben auch den Geist und die Seele des erkrankten Menschen. Deshalb ist es sinnvoll, professionelle psychologische Begleitung in der Lebenskrise zu suchen.

Unsere Psychoonkologie bietet Ihnen während des stationären Aufenthaltes die Möglichkeit zu Gesprächen. Je zeitnaher zur Diagnose diese Art der Krankheitsbewältigung einsetzt, desto mehr profitieren Sie davon. Zahlreiche Studien haben nachgewiesen, dass diese Art der Unterstützung zur Verbesserung Ihrer Lebens­qualität beitragen kann.

 

Unsere Leistungen für Sie:

Psychoonkologie

Die Psychoonkologie hat es sich zur Aufgabe gemacht, Menschen in dieser Lebenskrise professionell zu unterstützen. Sie kann Halt und Orientierung in einem vertrauensvollen Rahmen geben, dabei Kompetenzen und Kraftquellen fördern und Selbstfürsorge stärken. Sie hilft Ihnen den eigenen Weg mit der Krankheit zu finden und gehen zu können. Dabei gilt es, das psychische Befinden sowie Begleit- und Folgeprobleme der Erkrankung zu verbessern, Ressourcen zu stärken und somit die Lebensqualität zu erhöhen.

Wir hören zu, begleiten, unterstützen und helfen...

In vertraulichen Einzelgesprächen werden individuelle Lösungen und Antworten gesucht.

Beteiligen Sie sich aktiv an Ihrem Heilungsgeschehen!

Wir bieten:

  • Unterstützung und Entlastung, Hilfe im Umgang mit Gefühlen in der Krankheitsverarbeitung
  • Entspannungs- und Visualisierungstechniken
  • Individualisierte psychotherapeutische Verfahren
  • Hilfestellungen beim Umgang mit belastenden Situationen in der Partnerschaft und/oder Familie

Unser Ziel ist es, Ihre Gesundheit, Ressourcen und Lebensmut zu stärken und zu fördern undSie auf Ihrem individuellen Weg zu begleiten.

Angebote für die ganze Familie

Krebs betrifft immer die ganze Familie. Vielfältige Veränderungen, Herausforderungen und Belastungen sind zu bewältigen. Die Krebsdiagnose kann auch bei Partnern und Angehörigen Unsicherheit verursachen:

  • „Wie kann ich hilfreich sein?“
  • „Was darf ich für mich tun?“
  • „Wie viel Pflege traue ich mir zu?“

Mit unseren Gesprächsangebote wollen wir zu mehr innerer Klarheit verhelfen: Angehörigen bieten wir Einzelgespräche. Auf Wunsch finden auch Paargespräche oder Familiengespräche statt.

Es geht um Leben und wie dieses gemeinsam zu gestalten ist, wie der Geschmack am Leben erhalten bleiben kann oder zu steigern ist – trotz aller Ungewissheit, die die Zukunft bringt.

Psychosoziales Netzwerk

Ein Netz von Möglichkeiten – auch für Angehörige

Über die medizinische, pflegerische und psychoonkologische Versorgung hinaus bieten wir, im Rahmen eines exzellenten psychosozialen Netzwerkes zahlreiche Möglichkeiten für eine positive Auseinandersetzung mit der Erkrankung Krebs. Diese richten sich nicht nur an unseren Patient:innen, sondern auch an deren Angehörige - denn auch diese leiden!

Behandlungspartner im Netzwerk

Als wichtiger Bestandteil nimmt die Psychoonkologie auch am Tumorboard teil. Dort wird jeder Krebs-Erkrankungsfall individuell von einem Expertengremium diskutiert.

Weitere Hilfsangebote

Psychoonkologie ist ein wichtiger Bestandteil der onkologischen Behandlung, sowohl in der Akutbehandlung bei Diagnose als auch in der Nachsorge.

Daneben gibt es im Evangelischen Krankenhaus Wesel folgende Hilfsangebote für Sie:

Psychoonkologie

Die Psychoonkologie hat es sich zur Aufgabe gemacht, Menschen in dieser Lebenskrise professionell zu unterstützen. Sie kann Halt und Orientierung in einem vertrauensvollen Rahmen geben, dabei Kompetenzen und Kraftquellen fördern und Selbstfürsorge stärken. Sie hilft Ihnen den eigenen Weg mit der Krankheit zu finden und gehen zu können. Dabei gilt es, das psychische Befinden sowie Begleit- und Folgeprobleme der Erkrankung zu verbessern, Ressourcen zu stärken und somit die Lebensqualität zu erhöhen.

Wir hören zu, begleiten, unterstützen und helfen...

In vertraulichen Einzelgesprächen werden individuelle Lösungen und Antworten gesucht.

Beteiligen Sie sich aktiv an Ihrem Heilungsgeschehen!

Wir bieten:

  • Unterstützung und Entlastung, Hilfe im Umgang mit Gefühlen in der Krankheitsverarbeitung
  • Entspannungs- und Visualisierungstechniken
  • Individualisierte psychotherapeutische Verfahren
  • Hilfestellungen beim Umgang mit belastenden Situationen in der Partnerschaft und/oder Familie

Unser Ziel ist es, Ihre Gesundheit, Ressourcen und Lebensmut zu stärken und zu fördern undSie auf Ihrem individuellen Weg zu begleiten.

Angebote für die ganze Familie

Krebs betrifft immer die ganze Familie. Vielfältige Veränderungen, Herausforderungen und Belastungen sind zu bewältigen. Die Krebsdiagnose kann auch bei Partnern und Angehörigen Unsicherheit verursachen:

  • „Wie kann ich hilfreich sein?“
  • „Was darf ich für mich tun?“
  • „Wie viel Pflege traue ich mir zu?“

Mit unseren Gesprächsangebote wollen wir zu mehr innerer Klarheit verhelfen: Angehörigen bieten wir Einzelgespräche. Auf Wunsch finden auch Paargespräche oder Familiengespräche statt.

Es geht um Leben und wie dieses gemeinsam zu gestalten ist, wie der Geschmack am Leben erhalten bleiben kann oder zu steigern ist – trotz aller Ungewissheit, die die Zukunft bringt.

Psychosoziales Netzwerk

Ein Netz von Möglichkeiten – auch für Angehörige

Über die medizinische, pflegerische und psychoonkologische Versorgung hinaus bieten wir, im Rahmen eines exzellenten psychosozialen Netzwerkes zahlreiche Möglichkeiten für eine positive Auseinandersetzung mit der Erkrankung Krebs. Diese richten sich nicht nur an unseren Patient:innen, sondern auch an deren Angehörige - denn auch diese leiden!

Behandlungspartner im Netzwerk

Als wichtiger Bestandteil nimmt die Psychoonkologie auch am Tumorboard teil. Dort wird jeder Krebs-Erkrankungsfall individuell von einem Expertengremium diskutiert.

Weitere Hilfsangebote

Psychoonkologie ist ein wichtiger Bestandteil der onkologischen Behandlung, sowohl in der Akutbehandlung bei Diagnose als auch in der Nachsorge.

Daneben gibt es im Evangelischen Krankenhaus Wesel folgende Hilfsangebote für Sie:

Unser Team ist für Sie da:

Dr. med. Birgit Zilch-Purucker

Ärztliche Leitung Psychoonkologie

Schwerpunkte:

  • Ärztliche Psychotherapeutin
  • Psychoonkologin DKG zertifiziert
  • Sexual- und Familientherapeutin ADTF
  • Psychodramatherapeutin DFP, DAGG

Anelisie Kobbert

Psychoonkologin
Diplom Sozialpädagogin

Schwerpunkte:

  • Psychologische Psychotherapie
  • Verhaltenstherapie
  • Klärungsorientierte Psychotherapie

Vereinbaren Sie Ihren Termin:

Sprechzeiten nach individueller Vereinbarung. 

Ärztliche Leitung

Dr. med. Birgit Zilch-Purucker

Tel.: 0281 106-2706 
E-Mail: birgit.zilch-purucker@evkwesel.de

Sprechzeiten

Sprechzeiten nach individueller Vereinbarung. 

Diplom Sozialpädagogin

Anelisie Kobbert

Tel.: 0281 106-2706 
E-Mail: aneliesie.kobbert@evkwesel.de 

Sprechzeiten

Sprechzeiten nach individueller Vereinbarung.